Der Hamburg-Berlin-Fernradweg – Von der Hansestadt in die Hauptstadt

Der Fernradweg Hamburg – Berlin erstreckt sich über etwa 380 Kilometer und setzt sich aus Teilen des Elbe-, Havel- und Spreeradwegs zusammen. Natur- und Kulturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten: Vorbei an entlegenen Dörfern, Fachwerkstädten, Deichen und idyllischen Elbauen führt der Fernradweg von der Hansestadt Hamburg bis hin zur pulsierenden Hauptstadt. Kulturelle Höhepunkte stellen hier beispielsweise Hitzacker mit seiner besonders sehenswerten Altstadt und Potsdam mit der Schloss- und Gartenanlage Sanssoucis dar.

Anschlusstour vom Elberadweg: Abstecher entlang des Hamburg-Berlin-Fernradweg nach Rathenow

Vom Elberadweg aus lässt sich auch eine interessante Tagestour entlang des Hamburg-Berlin-Fernradweges planen. Der Abstecher, den wir Ihnen empfehlen möchten, beginnt in Havelberg und führt über ca. 53 Kilometer nach Rathenow. Sie radeln durch kleine Dörfer und entlang idyllischer Felder und passieren die Landesgrenze zu Brandenburg. Auch der Naturpark Westhavelland liegt auf Ihrem Weg in die Stadt der Optik, wie Rathenow auch genannt wird.

Hier, wo 2015 die Bundesgartenschau einen Ausstellungsort fand, vereinen sich sehenswerte Orte für jedermann: Genießen Sie Ruhe und schöne Natur im Optikpark Rathenow, lassen Sie Ihre Blicke über die Region am Bismarkturm aus schweifen, oder besuchen Sie einen der dunkelsten Orte Deutschlandes, den Sternenpark Westhavelland.

Seen-Landschaft im Elbe-Havel-Winkel (c) AugustusTours

Landschaft im Elbe-Havel-Winkel

Kurzcharakteristik des Hamburg-Berlin-Fernradweges

Für einen Abstecher nach Rathenow folgen Sie ausgehend vom Elberadweg folgen Sie ab Havelberg dem Havel-Radweg. Beschildert ist der Hamburg-Berlin-Fernradweg selbst nämlich nicht. Die einzelnen Fern- bzw. Flussradwege, also Elbe- Havel- und Spreeradweg, aus denen sich die Tour zusammensetzt, sind jedoch alle sehr gut beschrieben und mit eigenem Logo ausgeschildert.

Der Havel-Radweg führt größtenteils über aspahltierte Radwege bzw. auf wenig befahrenen Landstraßen entlang. Die Strecke verläuft flach und ist daher sehr leicht zu befahren.

Blick übers Westhavelland (c) Hoffmann, pixelio.de

Blick übers Westhavelland

Verlauf des Hamburg-Berlin-Fernradwegs – Entlang Elbe, Havel und Spree

Wie der Name schon vermuten lässt, beginnt dieser Fernradweg in der Hansestadt Hamburg am Elberadweg. Die mehr als 1.000 Jahre alte Hansestadt Hamburg lockt täglich etwa 150.000 Touristen und birgt allerlei interessante Sehenswürdigkeiten. Es lohnt sich, hier einen Tag zu verbringen und sich beispielsweise die Speicherstadt oder den Museumshafen mit seinen Oldtimerschiffen anzuschauen. Von hier aus führt der Fernradweg Hamburg – Berlin entlang der Strecke des Elberadweges nach Lauenburg.

Hier können Sie viele Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert bestaunen. Die Radstrecle führt Sie darauffolgend weiter durch die schönen Elbtalauen nach Hitzacker, das Sie mit einer besonders sehenswerten Altstadt erwartet, die sich während eines Spaziergangs bequem entdecken lässt. In der Hafenstadt Wittenberge finden jährlich im Juli die Elblandfestspiele, ein buntes und fröhliches Musikevent, statt. Aber auch sonst hat die Stadt einen besonderen Charme, der bei einer Durchreise nicht unentdeckt bleiben sollte.

Auf dem Elberadweg geht es weiter bis nach Havelberg. Der Name dieser Stadt verrät es schon: Hier verlassen Sie den Elberadweg und fahren von nun an weiter auf dem Havel-Radweg. Zunächst lohnt es sich aber, der schönen Stadt mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern einen Besuch abzustatten.

Auch dieser Teil des Hamburg-Berlin-Fernradwegs birgt so manche schöne Stelle, die es zu entdecken gilt. Durch Rathenow mit seinem Optikmuseum, Stadt Brandenburg mit der Katharinenkirche bis nach Potsdam mit dem Schloss Sanssoucis führt Sie der Fernradweg Hamburg – Berlin durch das idyllische Havelland. Schließlich überqueren Sie den Großen Wannsee mit der Fähre und erreichen Berlin-Spandau.

Nun haben Sie bereits die Hauptstadt erreicht, fahren aber noch ein Stück auf dem Spreeradweg bis nach Berlin Mitte. Die pulsierende Stadt bietet dem Besucher viele besondere Sehenswürdigkeiten. Wie wäre es beispielsweise mit einem entspannten Spaziergang durch den überraschend großen und grünen Tiergarten oder mit einem Besuch der Museumsinsel mit ihren zahlreichen sehr interessanten Museen?

Wenn Sie nicht nur einen Abstecher vom Elberadweg suchen, sondern den Radfernweg Hamburg – Berlin gern komplett abradeln möchten, legen wir Ihnen eine Fahrradtour von Hamburg nach Berlin aus dem Reiseprogramm des Veranstalters AugustusTours ans Herz. Diese einzigartige Reise wartet mit vielen interessanten Erlebnissen, traumhaften Naturkulissen und kulturellen Besonderheiten auf und bildet somit ein perfektes Raderlebnis.

St. Marien-Andreas Kirche Rathenow am Hamburg-Berlin Fernradweg (c) Horst Schröder, pixelio.de

St. Marien-Andreas-Kirche Rathenow

Berliner Dom und Fernsehturm (c) AugustusTours

Berliner Dom und Fernsehturm

Bildquellen:
Landschaft im Elbe-Havel-Winkel © AugustusTours
Blick übers Westhavelland © Hoffmann, pixelio.de
St. Marien-Andreas Kirche Rathenow © Horst Schröder, pixelio.de
Berliner Dom und Fernsehturm © AugustusTours