Elberadweg Prag Magdeburg: Eine Reiseidee

Nach einem Tag des Kennenlernens führt Sie diese 12-tägige Radreise von Prag, der wunderschönen Hauptstadt Tschechiens, zunächst entlang der Moldau. Erleben Sie den Zusammenfluss von Moldau und Elbe und lassen sich dann, flussabwärts entlang des Elberadweges, tragen. Die Strecke an der Elbe beschert Ihnen überwiegend asphaltierte, zum Teil verkehrsreiche Straßen, aber auch Rad- und manchmal auch unbefestigte Wege.

Je weiter Sie Richtung Norden radeln, umso beeindruckender wird die landschaftliche Kulisse. Genießen Sie auf Ihrer Tour geschichtsträchtige Städte wie Dresden, Torgau und die Lutherstadt Wittenberg und erleben Sie die Atmosphäre dieser beeindruckenden Städte. Lassen Sie sich von der einmaligen Naturlandschaft entlang des Elberadweges verführen, bis Sie Magdeburg, das Ziel Ihrer Radreise, erreichen.

Routenvorschlag: Von Prag nach Magdeburg in 11 Tagen

Blick auf Prag (c) AugustusTours

Blick auf die Prager Altstadt

  • 1. Tag : Individuelle Anreise nach Prag
    Gern können Sie mit dem Auto nach Prag anreisen. Sie können aber auch Ihr Auto in Magdeburg parken, um es so direkt vor Ort am Ziel Ihrer Radreise wiederzufinden, denn neben dem PKW gibt es auch eine ganze Reihe von Optionen, um nach Prag zu reisen. Bei einer Anreise mit dem Flugzeug landen Sie auf dem Prager Flughafen, der ungefähr 15 Kilometer westlich vom Stadtzentrum gelegen ist. Von der Endstation der U-Bahnlinie A Dejvická verkehrt ein Bus zum Flughafen, ebenso von Zlicín, der Endstation der U-Bahnlinie B. Außerdem fährt der Airport-Express vom Hauptbahnhof direkt ins Stadtzentrum.

    Die Anreise mit dem Bus ist in jedem Falle komfortabel. Die Flotte der Linienbusse ist modern und mit Unterhaltungsprogramm, WLAN und teilweise Steckdosen am eigenen Sitz ausgestattet. Die internationalen Fernbusse kommen meist am Prager Bahnhof Florenc an. Am dortigen U-Bahnhof fahren die Metrolinien B und C in 5 Minuten ins Stadtzentrum.

    Auch die Anreise mit der Bahn ist empfehlenswert. Der Hauptbahnhof Praha hlavní nádrazí liegt zentral in direkter Nachbarschaft zum Wenzelsplatz und dem Nationalmuseum. Von hier fahren die Züge in alle Richtungen und Länder ab. Der Hauptbahnhof hat direkten Anschluss an die Metrolinie C und ist nur eine Station vom Wenzelsplatz und dem dortigen Metro-Umsteigebahnhof Muzeum entfernt.

  • 2. Tag: Aufenthalt in Prag
    Prag ist ein wunderschönes Pflaster und bietet ein vielseitiges Angebot an Kultur. Genießen Sie einen Spaziergang durch die historische Altstadt, schlendern über die Karlsbrücke, besichtigen die Prager Burg Hradschin, den Wenzelsplatz oder das Altstädter Rathaus. Erleben Sie die Schönheit dieser Metropole am besten auf dem Rad und nutzen Sie die Möglichkeit, sich schon heute Ihr Mietfahrrad zu reservieren.

  • 3. Tag: Prag – Melník (ca. 55 km)
    Sie verlassen Prag entlang der Moldau und gelangen schnell ins tschechische Hinterland, das sich vollkommen anders als Prag gibt. Auf kleinen Landstraßen oder auch wenig befestigten Radwegen radeln Sie nun weiter entlang der Moldau und durchqueren kleine, bezaubernde Orte. Das Ziel Ihrer heutigen Radtour ist die Stadt Melník, die am Zusammenfluss von Elbe und Moldau liegt. Genießen Sie hier, im Zentrum des tschechischen Weinanbaus, mit dem Blick auf die mächtige Silhouette des Schlosses, den unvergesslichen Zauber von Melník und lassen den Tag gemütlich ausklingen.

  • 4. Tag: Melník – Leitmeritz (ca. 45 km)
    Entlang der sanften Schleifen fahren Sie zuseiten der Elbe. Die beeindruckende Stadtfestung Theresienstadt/Teresin, die Bestandteil der in den Jahren 1780-1790 errichteten Festungsanlage war, ist trotz ihrer bedrückenden Vergangenheit des 2. Weltkrieges, einen Besuch wert. Bis zum heutigen Tagesziel Leitmeritz sind es dann nur noch wenige Kilometer. Lassen Sie hier die farbenfrohen Renaissancebauten auf sich wirken und genießen Sie die malerische Altstadt mit dem bekannten Kelchhaus.

  • 5. Tag: Leitmeritz – Bad Schandau (ca. 70 km)
    Der Weg an der Elbe nach Bad Schandau gestaltet sich abwechslungsreich: Sehr gute Wege direkt am Elbufer wechseln sich mit kleinen Umwegen auf Landstraßen und kurzen Steigerungen ab. Sie durchqueren hierbei das Zentrum des Weingebietes Velké Zernoseky und die Bezirksstadt Ustí nad Labem mit der Burg Schreckenstein, von der Sie nach einer Fahrt mit der Seilbahn eine hervorragende Aussicht genießen.

    Auch die Königsstadt Decín bietet Ihnen bei einem kleinen Stopp allerlei Sehenswertes: So können Sie hier das Schloss besuchen oder in den 1670 angelegten Rosengarten spazieren gehen. Auf deutscher Seite angelangt, erheben sich links und rechts der Elbe die eindrucksvollen Felsformationen des Elbsandsteingebirges. Im malerischen Kurort Bad Schandau endet Ihre heutige Radtour.

  • 6. Tag: Bad Schandau – Dresden (ca. 45 km)
    Immer entlang der Elbe, die malerische Landschaft des Elbsandsteingebirges im Blick, führt Sie Ihre heutige Radtour vorbei am Fuße der Festung Königstein und der bekannten Felsenbrücke Bastei. In Pirna lohnt sich eine Besichtigung der Altstadt bevor Sie dem Radweg weiter folgen. Sie passieren das Schloss Pillnitz, das August dem Starken als Sommerresidenz diente, und die drei Schlösser am Dresdner Elbhang.

    In der berühmten Stadt Dresden stehen Ihnen alle Türen offen, für jeden Geschmack einen gelungenen Tagesausklang zu finden. So bietet Ihnen das Elbflorenz neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch ein buntes, kulturelles Angebot und unzählige Einkehrmöglichkeiten.

  • 7. Tag: Dresden – Strehla (ca. 66 km)
    Von Dresden aus radeln Sie vorbei an der schönen Karl-May-Stadt Radebeul in Richtung Meißen. Schon von weitem ist die Porzellanstadt am Burgberg mit der Albrechtsburg und dem Dom zu erkennen. Wer mag, dem empfehlen wir hier einen Besuch in der Meißner Porzellanmanufaktur. Von hier aus fahren Sie weiter und passieren dabei malerische Weindörfer im sächsischen Elbtal. In Riesa/Strehla endet Ihre heutige Radtour, in der ein Besuch des Nudelmuseums empfehlenswert ist.

  • 8. Tag: Strehla – Torgau (ca. 40 km)
    Von Strehla geht die Reise gemütlich weiter in das ca. 40 Kilometer entfernte Torgau. Dabei durchqueren Sie nicht nur das Naturschutzgebiet Elbaue Mühlberg, sondern können immer wieder die Landesgrenze zwischen Brandenburg und Sachsen überqueren, die in dieser Region geradewegs durch die Elbe verläuft. Entlang der Grenze zu Brandenburg radeln Sie nun nach Belgern und passieren auf dem Weg die erste Radfahrerkirche Deutschlands. Die Kreisstadt Torgau, am Rande der Dübener Heide, ist das Ziel der heutigen Radtour. Mit Schloss Hartenfels bietet das 973 erstmals urkundlich erwähnte Torgau ein wahres Highlight dieser Etappe.

  • 9. Tag : Torgau – Lutherstadt Wittenberg (ca. 68 km)
    Bei der heutigen Tagesetappe schlängelt sich der Elbe-Radweg die Flusswindungen entlang und präsentiert auf etwa 68 Kilometern feinstes Fahrvergnügen. Dieser Streckenabschnitt ist gespickt mit wunderschönen Naturlandschaften, die die Möglichkeit für kleine Abstecher in die nähere Umgebung der kleinen und großen Ortschaften bieten, in denen Sie innehalten und ein Päuschen einlegen können. In Lutherstadt Wittenberg angekommen, sollten Sie sich für die Entdeckung der Stadt viel Zeit nehmen, denn nicht umsonst ist Wittenberg und seine Umgebung die Region mit der dichtesten Ansiedlung von UNESCO-Welterbestätten der Erde.

  • 10. Tag: Lutherstadt Wittenberg – Dessau (ca. 37 km)
    Nach einer Woche auf dem Sattel führt Sie ihre Tagesetappe nach Dessau. Hier haben Sie immer wieder die Wahl, ob Sie den Weg links oder rechts der Elbe weiter fahren möchten. Die heutige Radtour bietet Natur pur und führt durch herrliche Naturschutzgebiete. Zahlreiche Gierseilfähren machen die Entscheidung leicht, immer wieder die Perspektive auf die Umgebung zu wechseln und zum jeweilig anderen Elb-Ufer überzusetzen.

    Dies ist gerade bei Coswig empfehlenswert, da südlich der Elbe der Wörlitzer Park und das Naturschutzgebiet Krägen-Riß anschließen. Am Etappenziel zeigt sich Ihnen die ehemalige Haupt- und Residenzstadt Dessau mit ihren Schlössern, Monumenten und beeindruckenden Parkanlagen von ihrer schönsten Seite.

  • 11. Tag: Dessau – Magdeburg (ca. 78 km)
    Auf dem Weg in das ca. 78 Kilometer entfernte Magdeburg radeln Sie erneut durch wunderbare Wälder und Elbauen und passieren dabei anregende Orte wie Breitenhagen und Barby. Wer sich die Zeit nehmen möchte, dem empfehlen wir einen kleinen Stopp in Zerbst einzulegen und die Trinitatiskirche, die Ruine des ehemals imposanten Residenzschlosses und die Altstadt mit dem ehemaligen Zisterzienser-Kloster zu besichtigen. In Magdeburg erwartet Sie, in einer der größten deutschen Städte des Spätmittelalters, ein gekonnten Mix aus hippem Flair und historischem Ambiente. Hier lassen Sie Ihre Radtour Review passieren, bis Sie am nächsten Tag Ihre Heimreise antreten.

    Wenn Sie nun selbst einmal eine solche Radreise am Elberadweg von Prag nach Magdeburg unternehmen möchten, dann finden Sie hier die passende Reise dazu.

Wenzelsplatz in Prag (c) AugustusTours

Blick vom Wenzelsplatz zum Nationalmuseum

Prager Burg (c) AugustusTours

Prager Burg auf dem Hradschin

Schloss Melník am Elberadweg

Schloss Melník am Elberadweg

Marktplatz in Leitmeritz (c) AugustusTours

Marktplatz in Leitmeritz

Elberadweg in der Sächsischen Schweiz (c) AugustusTours

Elberadweg in der Sächsichen Schweiz

Residenzschloss Dresden (c) AugustusTours

Residenzschloss Dresden

Schloss Hartenfels in Torgau am Elberadweg (c) AugustusTours

Schloss Hartenfels in Torgau

Markt in Lutherstadt Wittenberg (c) AugustusTours

Markt in Lutherstadt Wittenberg

Dessau mit Schloss und Rathausturm (c) AugustusTours

Dessau mit Schloss und Rathausturm

Hundertwasserhaus in Magdeburg (c) AugustusTours

Hundertwasserhaus in Magdeburg

Bildquellen:
Blick auf die Prager Altstadt © AugustusTours
Blick vom Wenzelsplatz zum Nationalmuseum © AugustusTours
Prager Burg auf dem Hradschin © AugustusTours
Schloss Melnik am Elberadweg © AugustusTours
Marktplatz in Leitmeritz © AugustusTours
Elberadweg in der Sächsischen Schweiz © AugustusTours
Residenzschloss Dresden © AugustusTours
Schloss Hartenfels in Torgau © AugustusTours
Markt in Lutherstadt Wittenberg © AugustusTours
Dessau mit Schloss und Rathausturm © AugustusTours
Hundertwasserhaus in Magdeburg © AugustusTours

Weitere Reiseideen am Elberadweg