Der Saale-Radweg – 430 Kilometer auf dem Weg zum Elberadweg

Abstecher vom Elberadweg bis nach Halle

Von der Saalemündung in die Elbe südlich der Stadt Barby bis nach Bernburg sind es nur wenige Radkilometer. Die sanfthügeligen Weiten der Bördelandschaft und der sehenswerte Marktplatz von Calbe mit seinen eindrucksvollen Renaissance- und Barockbauten bilden unterwegs immer wieder Anlässe für ausgiebige Fotostopps oder Kaffeepausen. Ist Bernburg erreicht, hat man bereits ein Drittel der Strecke bis Halle hinter sich gebracht – warum also den Abstecher nicht auch noch bis in die Händelstadt fortsetzen?

Das ca. 100 Radkilometer von der Elbe entfernte Halle erwartet Sie mit einem vielseitigen Kulturangebot, welches keine Wünsche offen lässt. Unternehmen Sie in der Händelstadt eine Zeitreise und wandeln Sie auf den Spuren von Kardinal Albrecht und Georg Friedrich Händel.

Bad Kösen am Saaleradweg (C) AugustusTours

Bad Kösen am Saaleradweg

Verlauf des Saale-Radwegs

Der Saale-Radweg ist ein sehr vielseitiger Radweg, der vor allem auf den ersten Kilometern seines Verlaufs dem Radfahrer eine gewisse Grundkondition abverlangt. Insbesondere der Abschnitt bis Saalfeld begeistert eher sportlich ambitionierte Mountainbiker als Radurlauber. Immerhin – ab Jena verläuft der Saale-Radweg dann überwiegend flach und bietet wunderbare Strecken für gemütliche Radtouren. Außerdem ist ein Großteil der Radwege entlang der Saale autofrei und auffällig ausgeschildert.

Kurzcharakteristik des Saale-Radwegs bis zur Elbmündung

Nach gut 145 Kilometern bergigen Terrains empfängt die Stadt Saalfeld ihre Radgäste mit thüringischer Gastfreundschaft. Mit ihrer über 1100-jährigen Geschichte zählt die Stadt zu den ältesten in Thüringen. Ein besonders farbenfrohes i-Tüpfelchen für eine Reise am Saaleradweg bilden zweifelsfrei die Saalfelder Feengrotten. Ebenso mystisch präsentiert sich auch die Steinerne Chronik Thüringens.

Wettiner Schloss am Saaleradweg (C) AugustusTours

Wettiner Schloss am Saaleradweg

Über Rudolstadt führt der Radweg dann weiter bis Jena. Besonders empfehlenswert ist eine Besichtigung des Barockschlosses Heidecksburg in der Nähe der Universitäts-und Optikstadt. Weiter windet sich der Saaleradweg durch den Saale-Canyon, ein beeindruckendes Landschaftsphänomen. Die weit ins Tal ragenden, bizarr wirkenden Wellenkalkberge werden von den Dornburger Schlössern majestätisch überragt.

Weinliebhaber kommen am Saale-Radweg ebenfalls auf ihre Kosten, denn eine Kostprobe der Weine aus dem Saale-Unstrut-Weinanbaugebiet sollte unbedingt im Reiseprogramm stehen. Beschwingt führt die Radstrecke weiter in Richtung Norden und offenbart immer wieder den großen Einfluss der Dichter Schiller und Goethe und der Musiker Wagner und Liszt auf diese Region.

Bad Dürrenberg, ein staatlich anerkannter Erholungsort, ist ebenfalls ein beliebter Etappenort am Saale-Radweg – nicht nur für Gesundheitsbewusste! Die frische Salzluft verleiht Energie für die bevorstehenden 130 Radkilometer bis zur Saalemündung. Unterwegs empfängt bilden die Städte Merseburg und Halle sehenswerte Etappenziele. Durch die Brachwitzer Alpen geht es weiter bis nach Wettin und Bernburg, von wo aus es nur noch ein Katzensprung bis zum Anschluss an den Elberadweg bei Barby ist.

Ebenso wie andere Radwege endet auch der knapp 430 Kilometer lange Saale-Radweg an der Elbe. Seinen Weg durch canyon-artige Landschaften, weite Weinberge und vorbei an mystischen Feengrotten suchend, gilt der Saale-Radweg immer noch ein Geheimtipp unter Radfreunden. Damit bildet der Saale-Radweg eine ideale Anschlusstour zum Elberadweg! So lässt sich eine Elbetour gut mit einem Abstecher entlang der Saale zum Beispiel nach Bernburg oder Halle abrunden.

Unser Tipp: Wie wäre es z.B auch mit einer Radreise am Saaleradweg, an deren Ende Sie noch ein Stück des Elberadweges erkunden? Gern empfehlen wir Ihnen eine Radtour von Saalfeld nach Magdeburg. Die 320 Kilometer lange Strecke können Sie z.B. in 5 Etappen aufteilen und so aufregende Radtouren entlang der Saale und Elbe genießen!

Saalebrücke in Merseburg (C) AugustusTours

Saalebrücke in Merseburg

Grüne Zitadelle in Magdeburg (c) Joachim Ramminger Tourismusverband Elbe Börde Heide

Grüne Zitadelle in Magdeburg

Bildquellen:
Bad Kösen am Saaleradweg © AugustusTours
Wettiner Schloss am Saaleradweg © AugustusTours
Saalebrücke in Merseburg © AugustusTours
Grüne Zitadelle in Magdeburg © Joachim Ramminger, Tourismusverband Elbe Börde Heide

zurück zur Übersicht über Anschlusstouren zum Elberadweg