Der Muldental-Radweg – Auf und ab am schnellsten Fluss Europas

Am nördlichen Stadtrand von Dessau mündet die Vereinigte Mulde nach 124 Kilometern in die Elbe. Dies ist auch der Ort, an dem der Muldental-Radweg sein Ziel findet und auf den Elberadweg trifft. Wer gerade entlang der Elbe unterwegs ist, gern aber auch mal etwas abseits des vielbefahrenen Radwegs unterwegs sein möchte, dem sei ein Abstecher auf dem Muldental-Radweg empfohlen. Die Radstrecke führt meist durch dünn besiedeltes Gebiet und ist touristisch noch nicht allzu sehr bekannt – entspanntes Fahren ohne viel Radverkehr ist hier also garantiert!

Abstecher am Mulderadweg von Dessau nach Bad Düben

Die Anschlusstour am Muldental-Radweg bis nach Bad Düben ist ca. 45 Kilometer lang und windet sich auf ebenen Wegen vorbei am Muldestausee, den Bockwindmühlen in Löbnitz und Tiefensee sowie dem Schlossgarten in Schnaditz bis nach Bad Düben. Der beschauliche Kurort bietet vielerlei Möglichkeiten, den Tag aktiv oder entspannt ausklingen zu lassen. Von hier aus lassen sich auch wunderbare Rad- und Wandertouren in den Naturpark Dübener Heide unternehmen. Der Naturpark wurde als erster überhaupt in Deutschland auf Initiative von Bürgern, und nicht durch öffentliche Hand zum Schutz und zur Bewahrung der hiesigen Natur gegründet.

Fahrradfahrer am Mulderadweg kurz vor Dessau (c) AugustusTours

Fahrradfahrer am Mulderadweg kurz vor Dessau

Kurzcharakteristik des Muldental-Radwegs

Bis Colditz verläuft der Muldental-Radweg in zwei Abschnitten entlang der Freiberger und Zwickauer Mulde. Auf den  teilweise recht hügeligen Radstrecken lässt die Ausschilderung zeitweilig etwas zu wünschen übrig – Für eine Fahrradtour sollte man also aktuelles Kartenmaterial dabei haben.

Am vereinten Fluss hingegen begleiten meist flache Radwege die jetzt ruhige Mulde, welche rechts und links von Auenwälder und dem Planitzwald gesäumt wird. Zwischen Dehnitz und Schmölen windet sich der ruhig neben dem Muldental-Radweg fließende Fluss durch das breite Tal der Muldenaue.

Der Mulderadweg führt nicht ausschließlich am Flussufer entlang. Stattdessen führt er oft aus dem Tal hinaus und in die umliegenden Städte, wie Wurzen, Glaucha, Tiefensee und Pouch.

Die Wegbeschaffenheit des Radweges variiert zwischen gut ausgebauten Radwegen und asphaltierten Landstraßen sowie Waldpfaden und mehr oder weniger gut befahrbaren Wald- und Feldwegen. Typisch für die Muldenregion sind Auenlandschaften und Feuchtgebiete. Im Frühling und Herbst versprüht das Muldental einen mystischen Charme, denn das feuchte Klima sorgt für große Nebelfelder in den Morgenstunden.

Da der Muldental-Radweg touristisch noch nicht so bedeutend ist, kann hier quasi am Wegesrand eine vielfältige Tier-und Pflanzenwelt beobachtet werden: Zahlreiche Vögel, wie Reiher oder Kormorane, werden Sie auf Ihrer Radtour begleiten. Ebenso laden diverse Schlösser und Burgen am Wegesrand zum Staunen ein.

Mulderadweg am Muldenstausee (c) AugustusTours

Mulderadweg am Muldenstausee

Verlauf des Muldental-Radwegs – Vom Erzgebirge und Vogtland bis zur Elbe

Bevor sich die beiden Muldenflüsse bei Sermuth vereinen, fließen die Freiberger und die Zwickauer Mulde durch beschauliche Mittelgebirgsregionen. Die Freiberger Mulde entspringt oberhalb der Moldau in Tschechien und erreicht nach kurzen fünf Kilometern das Erzgebirge und somit Deutschland. Der sie begleitende Muldental-Radweg führt auf hügeligen Wegen über Freiberg und Nossen in Richtung Sermuth.

Die Zwickauer Mulde hingegen entspringt im Vogtland bei Schöneck und fließt über Aue, Zwickau, Rochlitz und Colditz bis Sermuth, wo sie auf die Freiberge Mulde trifft. Von hier aus fließen die beiden Flüsse als Vereinigte Mulde bin nach Dessau weiter.

Wie der Fluss auch, wird der Muldental-Radweg in drei Abschnitte gegliedert: Entlang der Freiberger Mulde von Freiberg auf ca. 130 Kilometern bis Colditz, entlang der Zwickauer Mulde auf 128 Kilometern von Zwickau bis Colditz und entlang der Vereinigten Mulde auf 124 Kilometern von Colditz bzw. Sermuth bis nach Dessau. Die insgesamt 383 Kilometer lange Radstrecke entlang der Mulde führt durch hügelige Landschaften und weite Felder und streift immer wieder kulturhistorische Orte und Städte.

Am Mulderadweg bei der Muldenbrücke bei Pouch (C) AugustusTours

Am Mulderadweg bei der Muldenbrücke bei Pouch

Bildquellen:
Fahrradfahrer am Mulderadweg kurz vor Dessau © AugustusTours
Mulderadweg am Muldenstausee © AugustusTours
Am Mulderadweg bei der Muldenbrücke bei Pouch © AugustusTours

zurück zur Übersicht über Anschlusstouren zum Elberadweg