Tourenvorschlag am Elberadweg: Von Cuxhaven nach Wittenberge

Natürlich möchten wir Ihnen auch am nördlichen Elberadweg einen wundervoellen Reisetipp nicht vorenthalten: von Cuxhaven nach Wittenberge führt die Radstrecke zumeist am Elbdeich entlang, vorbei an malerischen reetgedeckten Fachwerkhäusern und deren eindrucksvoll geschnitzten Prunkpforten. Auch ausgedehnte Obstplantagen, weite Wiesen und idyllische Auenlandschaften erwarten Sie entlang dieser Radstrecke. Elbaufwärts folgen Sie dem Radweg bis in die quirlige Metropole Hamburg und weiter bis nach Wittenberge.

Genießen Sie auf dieser Radreise an der Elbe die traumhaften Ausblicke in die einzigartige Landschaft und entdecken Sie die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten dieses Abschnittes des Elberadwegs  im Norden von Deutschland!

Tourenvorschlag: Von Cuxhaven nach Wittenberge in 6 Etappen

Radfahrerin am nördlichen Elberadweg (c) AugustusTours

Radfahrerin am nördlichen Elberadweg

  • Anreise nach Cuxhaven
    Willkommen in Cuxhaven! Atmen Sie tief ein und schnuppern Sie die frische Brise der Nordseeluft. Bei einem Rundgang lernen Sie das charmante Seeheilbad näher kennen. Lohnenswert ist auch der Besuch des Wrack- und Fischereimuseums „Windstärke 10“.

  • 1. Etappe: Cuxhaven – Balje (ca. 40 km)
    Ihre erste Etappe am Elberadweg verläuft am Elbdeich durch eine reizvolle Gegend mit Natur- und Landschaftsschutzgebieten. Wie verzaubert sind hier und da die typischen reetgedeckten Häuser in die Landschaft gesetzt und prägen das Bild. Über Otterndorf und Neuhaus fahren Sie nach Balje. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Natureum sowie das mittelalterliche Dorf „Op de Horn“.

  • 2. Etappe: Balje – Stade (ca. 70 km)
    Heute fahren Sie am Elberadweg durch das Kehdinger Land. Da Sie der Weg durch ein geschütztes Außendeichgelände führt, haben Sie vielleicht Glück und können seltene Vogelarten beobachten. Die schöne Fachwerkstadt Stade, mehr als stolze 1000 Jahre alt, ist das Tagesziel. Bummeln Sie am Nachmittag gemütlich durch die schöne Altstadt, die mit ihren liebevoll sanierten Gebäuden einen besonderen Charme besitzt.

  • 3. Etappe: Stade – Hamburg (ca. 50 km)
    Hamburg ahoi! Durch das Alte Land radeln Sie heute in die Elbmetropole. Zunächst führt Sie der Elberadweg an reichhaltigen Obstanbaugebieten entlang und Sie können die schönen Windmühlen der Region bestaunen. Über Jork gelangen Sie nach Hamburg, dessen umfangreiches kulturelles Angebot Sie erwartet. Egal ob Hafenrundfahrt, Stadtbummel oder Besuch des Fischmarktes, für jeden Geschmack hält Hamburg etwas bereit.

  • 4. Etappe: Hamburg – Lauenburg (ca. 55 km)
    Nach einem erlebnisreichen Tag in Hamburg fahren Sie heute an der Elbe weiter in Richtung Lauenburg. An den Elbsandwiesen führt Sie der Radweg über Geesthacht, wo die tidebeeinflusste Unterelbe beginnt (bzw. für Sie endet). Lassen Sie Ihren Blick über die zauberhafte Elblandschaft gleiten. Am Nachmittag gelangen Sie in die Schifferstadt Lauenburg. Nutzen Sie den restlichen Tag, um sich zum Beispiel die Maria-Magdalena-Kirche aus dem 13. Jahrhundert anzusehen oder statten Sie dem Elbschiffahrtsmuseum einen Besuch ab, das sich der Schifffahrt zwischen Hamburg und Böhmen widmet.

  • 5. Etappe: Lauenburg – Hitzacker (ca. 55 km)
    Flussaufwärts radeln Sie über verträumte Dörfer die Etappe von Lauenburg nach Hitzacker am Elberadweg. Im Wendland gelegen präsentiert sich Hitzacker als charmante Fachwerkstadt in Form einer Stadtinsel. Die Altstadt mit dem im 16. Jahrhundert erbauten Zollhaus steht unter Denkmalschutz und lädt zu einem ausgiebigen Bummel ein. Sehenswert ist außerdem das Museum Altes Zollhaus, das über die vom Wasser umschlossene Stadt informiert sowie über den Schiffbau der Region.

  • 6. Etappe: Hitzacker – Wittenberge (ca. 78 km)
    Ihre letzte Etappe am Elberadweg führt Sie nach Wittenberge. Sie fahren weiterhin durch das pittoreske Wendland entlang des Deiches, wobei Sie sogar das ehemalige innerdeutsche Grenzgebiet überqueren. Die Stadt Wittenberge bezaubert mit zahlreichen historischen Bauwerken wie dem neobarocken Rathaus, dem Steintorturm und dem Uhrenturm des ehemaligen Nähmaschinenwerkes. Wittenberge ist auch für die Elblandfestspiele bekannt, die jährlich im Sommer zahlreiche Musikfreunde aller Art anziehen.

Im Natureum zw. Cuxhaven und Balje (c) AugustusTours

Im Natureum zw. Cuxhaven und Balje

Stadtansicht von Hamburg (c) AugustusTours

Stadtansicht von Hamburg

Schiff auf der Wedeler Au (c) AugustusTours

Theaterkahn auf der Wedeler Au

Landschaft am Elberadweg kurz vor Wittenberge (c) AugustusTours

Landschaft am Elberadweg kurz vor Wittenberge

Unser Reisevorschlag hat bei Ihnen Fernweh geweckt? Dann fragen Sie Ihren Wunschtermin und -reiseverlauf gern bei dem Reiseveranstalter und Elberadweg-Spezialisten AugustusTours an!

Bildquellen:
Radfahrerin am nördlichen Elberadweg © AugustusTours
Im Natureum zw. Cuxhaven und Balje © AugustusTours
Stadtansicht von Hamburg © AugustusTours
Schiff auf der Wedeler Au © AugustusTours
Landschaft am Elberadweg kurz vor Wittenberge © AugustusTours